Prinzenpaar 2019/2020

Premiere und Novum im Langenfelder Karneval
In Langenfeld wird es in der kommenden Karnevalssession ein gleichgeschlechtliches Prinzenpaar geben. Das kündigte das Festkomitee Langenfeld Karneval e.V. (FLK) heute in Lohmanns Romantikhotel und Restaurant Gravenberg an.

In Langenfeld ein Novum, doch im Rheinland ist es neben dem Mönchengladbacher Prinzenpaar das zweite homosexuelle Prinzenpaar in der kommenden Session.

Die künftigen Prinzen, Tino der Erste und Sebastian der Erste, werden dann die Narren regieren. Bisher wurde der Langenfelder Prinz von einer „Prinzessin“ begleitet. Das neue Prinzenpaar will auf die klassische Rolle der Prinzessin sowie Frauenkleider verzichten. Der nun erstmals männliche Begleiter, soll in einem eigens neu gestalteten Ornat auftreten.

Zeichen für Toleranz und Normalität

„Der Langenfelder Karneval lebt damit einmal mehr ein Stück gesellschaftliche Normalität, aus Toleranz wird Akzeptanz“.

Prinz Tino und sein Sebastian werden im wahrsten Sinne des Wortes ein „Prinzen-Paar“ sein. Denn beide sind seit langem auch privat in einer Lebenspartnerschaft liiert.

Kommentar hinterlassen