55 Jahre FLK – Grußwort des Präsidenten Benno Schollmeyer

Vor närrischen 55 Jahren wurde das Festkomitee Langenfelder Karneval von den Langenfelder Karnevalsvereinen gegründet mit dem Ziel, das närrische Brauchtum zu pflegen und die Vereine zu unterstützen. Aus den bescheidenen Anfängen der fünften Jahreszeit in Langenfeld ist mit der Zeit eine beachtliche Bewegung entstanden.

Der Vorstand des Festkomitees hat in der Session eine Fülle von Aufgaben zu bewältigen. Es beginnt mit der Proklamation des Prinzenpaares der Stadt Langenfeld im November und endet letztendlich mit der Organisation des großen karnevalistischen Festumzuges quer durch Langenfeld. Dazwischen gibt es noch weitere Highlights, zu denen das Prinzentreffen, die Mundartmesse, der Altweibertag und auch der karnevalistische Ausklang in Form eines Fischessens gehören. Diese zahlreichen Aufgaben lassen sich nicht von fünf ehrenamtlich tätigen Pappnasen bewältigen. „Das Festkomitee“ oder auch abgekürzt „Das FLK“ wird von vielen auf die fünf Damen und Herren des Vorstandes reduziert, in Wahrheit aber ist es die gesamte Schar der Langenfelder Karnevalisten, die sich hinter diesem Begriff wiederfindet.

Viele aktive Karnevalisten leben das närrische Brauchtum. Sie begleiten das Langenfelder Prinzenpaar bei seinen Auftritten in und um Langenfeld und organisieren selbst Damen-, Herren- und Prunksitzungen. Sie begleiten die Kinder und Jugendlichen der Tanzcorps zu den Auftritten oder sind selbst im Tanzcorps aktiv.

Die Ehrensenatoren des Festkomitees unterstützen, ebenso wie viele andere Sponsoren, den Langenfelder Karneval mit Spenden, damit die Aufgaben auch finanziell gestemmt werden können. Dadurch ist das Festkomitee in der Lage, ein sehenswertes Programm zur Proklamation zu bieten oder die gesetzlichen Sicherheitsauflagen für den Zug zu erfüllen. In Langenfeld gibt es den Kölsch-Altbier-Äquator ebenso wie die Alaaf-Helau-Grenze, dazu wird auch noch Spiess-op und Trari-Trara gerufen, es gibt alte, nicht ganz so alte und junge Vereine, ältere und jüngere Karnevalisten, es gibt den Hoppeditz und ein Dreigestirn. Dies alles spiegelt die Langenfelder Vielfalt wieder und ist seit mehr als 55 Jahren gelebte karnevalistische Tradition in unserer Heimatstadt.

Wir alle, als Langenfelder Narren, sind stolz auf die zurückliegende Zeit und freuen uns auf die Zukunft.

 

Benno Schollmeyer

Präsident

Kommentar hinterlassen